Alex' Anfängerprobleme...

Die Schrauber Kategorie
Benutzeravatar
exothermic
Beiträge: 56
Registriert: 02.08.2018 08:16
Wohnort: Tegernheim

Re: Alex' Anfängerprobleme...

Beitrag von exothermic » 06.06.2019 23:13

So, Freunde der Sonne, mit einem Tag Verspätung habe ich die Büchse der Pandora heute mit dem Equipment der freundlichen Werkstatt um die Ecke öffnen können.
Was erwartete mich? Wohl eher die Lima des Grauens...
IMG_0253.jpg
IMG_0253.jpg (357.23 KiB) 32 mal betrachtet
IMG_0255.jpg
IMG_0255.jpg (348.51 KiB) 32 mal betrachtet
:shock:
Dank eurer Hilfe 8) habe ich bei der völligen Demontage, der Reinigung und beim Testen der Komponenten keine Probleme gehabt. Die Dioden scheinen allesamt noch zu funktionieren und verbleiben somit in der Lima. Das Lager hinter der Riemenscheibe habe ich getauscht, auch wenn es nur halbwegs leise Geräusche machte - Übeltäter war hier das hintere Lager, das klang übel und drehte sich auch dementsprechend. Das defekte Lager werde ich morgen (Freitag) tauschen und dann ist alles für den restlichen Zusammen- und Einbau gerichtet, ick freu mir schon! :)
Das Ergebnis bisher...
IMG_0258.jpg
IMG_0258.jpg (358.43 KiB) 32 mal betrachtet
(100%ig rein vom Dreck habe ich die Spule nicht bekommen, aber 95% sollten es locker sein)

Ich danke euch schon einmal und melde mich nach erfolgtem Vollzug...

Benutzeravatar
exothermic
Beiträge: 56
Registriert: 02.08.2018 08:16
Wohnort: Tegernheim

Re: Alex' Anfängerprobleme...

Beitrag von exothermic » 07.06.2019 20:05

So, ich melde Vollzug! 8) Na gut, teilweise! :|
Weshalb teilweise? Heute Morgen ist mir mein Westblech kaputt gegangen - die Feder um den vorderen linken Stoßdämpfer ist gebrochen! :shock: Da ich über Pfingsten aber auf jeden Fall ein Fahrzeug benötige und das Backup-Westblech freiwillig kapituliert hat, wird es mein guter Udo richten.
Aus Zeitmangel habe ich heute also nicht das Lager hintere Lager getauscht (denn hätte ich hier doch noch irgendwas falsch gemacht, würde ich ohne geliebten Udo dastehen) und alles andere wieder zusammengesetzt und eingebaut.
Das Ergebnis: Udo läuft, die Lichtmaschine arbeitet und der Alex ist froh! :)

Spannungen nach der kompletten Reinigung sowie dem Tausch des Lagers hinter der Riemenscheibe...
Batteriespannung gerade eben: 12,59v
Spannung bei laufendem Motor und Licht an: 12,95v
mit erhöhter Drehzahl und Licht an: 13,05v

Das sieht schon besser aus (und hört sich jetzt akustisch auch besser an), aber wo müsste man eigentlich bezüglich der Spannungen bei laufendem Motor hin? Müsste an der Batterie nicht noch etwas mehr ankommen, um sie richtig zu laden?

Danke euch schon einmal und beim nächsten Technikproblem helfe ich gerne mit guten Ratschlägen aus! :mrgreen: :lol: :mrgreen:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast