Bremsflüssigkeit DOT 5

Die Schrauber Kategorie
Antworten
Praktiker
Beiträge: 5
Registriert: 31.08.2019 16:27

Bremsflüssigkeit DOT 5

Beitrag von Praktiker » 05.03.2021 20:51

Hallo
Möchte meinen 500er nach 30 Jahren stillstand wieder auf die Straße bringen.
Da ich die Bremsanlage komplett überholen muß,möchte ich Diese gleich auf DOT 5 Bremsflüssigkeit umstellen.Hat bei uns im Verein schon jemand damit Erfahrung gemacht ?
Mfg Praktiker

Benutzeravatar
duesentrieb
Beiträge: 623
Registriert: 28.01.2007 17:08
Wohnort: DE 84405 Esterndorf
Kontaktdaten:

Re: Bremsflüssigkeit DOT 5

Beitrag von duesentrieb » 05.03.2021 21:39

Im Qek Junior hab ich seit 10 Jahren Silikon drin und das System ist absolut unauffällig.
Was passieren kann, dass die blau-lila Farbe den Kunststoff des Behälters verfäbt.
Unmögliches wird sofort erledigt,
nur Wunder dauern länger!

Benutzeravatar
Felix
Site Admin
Beiträge: 761
Registriert: 13.11.2008 10:47
Wohnort: Lübeck

Re: Bremsflüssigkeit DOT 5

Beitrag von Felix » 06.03.2021 22:39

Fahre das seit 10 Jahren im 601 - völlig problemlos. Das Entlüften dauert etwas länger, weil durch das zähe Zeug die Bläschen etwas langsamer aufsteigen. Ansonsten definitiv besser als Dot4.

Gruß, Felix
Was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Trabant ist möglich, aber sinnlos!

Praktiker
Beiträge: 5
Registriert: 31.08.2019 16:27

Re: Bremsflüssigkeit DOT 5

Beitrag von Praktiker » 07.03.2021 19:51

Hallo
Gab es bei euch irgendwie Probleme mit Undichtigkeiten,gegwollenen Manschetten oder festen Zylindern ?Was für Bremsflüssigkeit habt ihr verwendet.

Gruß Praktiker

Benutzeravatar
Felix
Site Admin
Beiträge: 761
Registriert: 13.11.2008 10:47
Wohnort: Lübeck

Re: Bremsflüssigkeit DOT 5

Beitrag von Felix » 07.03.2021 20:01

Moin,

bei mir gab es keinerlei Probleme. Im Gegenteil, die Teile sehen beim Zerlegen nach Jahren noch aus wie neu. Silikonöl wird ja auch zur Gummipflege eingesetzt, daher mache ich mir da auch keine Sorgen. Ich hatte allerdings beim Wechsel auch alle Schläuche, Manschetten und Leitungen erneuert. Aber ob das wirklich nötig ist? Hmm ...

Da das Zeug ja auch kein Wasser zieht, hat man auch deutlich weniger bis gar keine Probleme mit Rost in den Bremszylindern.

Das einzige Auffällige: Irgendwann entfärbt sich das Zeug bei mir immer. Nach Jahren ist oben im Ausgleichsbehälter nichts mehr lila, sondern alles klar. Ich habe dafür noch keine Erklärung, aber im Pappenforum haben andere das auch berichtet. Ich bin nur noch nicht dazu gekommen, den Beitrag zu Ende zu lesen. Aber negative Folgen resultierten bei mir bisher daraus nicht. Mich würde trotzdem interessieren was da passiert.

Ich habe die Flüssigkeit von Mike Sanders benutzt.

Gruß, Felix
Was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Trabant ist möglich, aber sinnlos!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast