Heizung im Winter

Die Schrauber Kategorie
Antworten
Roern77
Beiträge: 233
Registriert: 26.11.2008 02:41

Heizung im Winter

Beitrag von Roern77 » 09.12.2008 20:22

Servus Leute,

wie kann ich denn die Heizung am besten modifizieren, damit mehr Warmluft ankommt?
Ist es ratsam einfach einen Ventilator zum Beispiel von einer Standheizung an den Eingangstutzen von der Außenfrischluft zu setzen, so dass er die Luft aus dem Motorraum ansaugt?
Natürlich wird dann der Gummischlauch (von der Außenfrischluft abgenommen.
Oder sollte man einen Ventilator in die Banane oder deren Gummiverbindungen integrieren, wobei isch da die Frage stellt welcher Lüfter und woher bekommen...?
Wäre nett wenn ihr euch mal der Frage annehmen könntet! ;)

Liebe Grüße

Jörn
....Auf der ganzen Welt ist dein Hund der einzige, der dich mehr liebt als sich selbst...

...Ich wünsche mir eines Tages der Mensch zu sein, den meine Hund in mir sieht...

Benutzeravatar
Christjo de Lavendel
Beiträge: 137
Registriert: 28.01.2007 15:56
Wohnort: irgendwo in Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Christjo de Lavendel » 09.12.2008 20:51

Da,Ich selbst in laufe der Jahre so 3-4 Winter mit meinen 601ern erleben durfte,und Ich aber immer mit der Heizung ausgekommen bin die der Trabant nun mal hat,kann ich dir aus eigener Erfahrung nicht viel Tipps geben :!:

Aber im ernst,es gibt wahrscheinlich nur eine gescheite Lösung,und die heißt Standheizung.
Einige kenne Ich die sind auch im Winter mit einer Standheizung gefahren,hat halt denn Vorteil,bevor der Trabant selbst richtig heizt,das schon warme Luft geliefert wird und so die Frontscheibe von Anfang an nicht wieder vereist.

Hab auch mal was von einem Ventilator der in denn Gummischlauch gebaut wird was gehört.Aber ob der wirklich was bringt......weis Ich auch nicht :!:

Gruß Christjo de Lavendel 8)

Roern77
Beiträge: 233
Registriert: 26.11.2008 02:41

Beitrag von Roern77 » 09.12.2008 20:54

Die Standheizung ist nix für mich, da muss ichja erst runter anmachen...dann wieder hoch...nee das nützt mir nix...ich suche ne andere Lösung...
....Auf der ganzen Welt ist dein Hund der einzige, der dich mehr liebt als sich selbst...

...Ich wünsche mir eines Tages der Mensch zu sein, den meine Hund in mir sieht...

Benutzeravatar
duesentrieb
Beiträge: 568
Registriert: 28.01.2007 17:08
Wohnort: DE 84405 Esterndorf
Kontaktdaten:

Beitrag von duesentrieb » 09.12.2008 21:47

Servus,

wie mein Vorredner gerade schon geschrieben hat...

Es gab immer wieder mal bei einem bekannten Internet-Auktionshaus 12V Zusatzgebläse, welche in den Schlauch zwischen Heizungsgeräuschdämpfer "Banane" und Luftverteiler eingebaut wurde, wie ein Rohreinschublüfter.
Leider kann ich auch nicht sagen, ob diese Teile die gewünschte Wirkung haben/hatten, und wie lange diese der Wärme standgehalten haben.
Leider finde ich auf die Schnelle nix vergleichbares.

Dein erster Gedanke, einen Standheizungslüfter zu verwenden, denke ich, ist der Beste.
Ich hab früher allerlei Lüfter-Versuche unternommen, bin aber zu keinem wirklich auf Dauer befriedigenden Ergebnis gekommen.

Viele Grüße
Unmögliches wird sofort erledigt,
nur Wunder dauern länger!

Roern77
Beiträge: 233
Registriert: 26.11.2008 02:41

Beitrag von Roern77 » 10.12.2008 01:23

duesentrieb hat geschrieben:Servus,

wie mein Vorredner gerade schon geschrieben hat...

Es gab immer wieder mal bei einem bekannten Internet-Auktionshaus 12V Zusatzgebläse, welche in den Schlauch zwischen Heizungsgeräuschdämpfer "Banane" und Luftverteiler eingebaut wurde, wie ein Rohreinschublüfter.
Leider kann ich auch nicht sagen, ob diese Teile die gewünschte Wirkung haben/hatten, und wie lange diese der Wärme standgehalten haben.
Leider finde ich auf die Schnelle nix vergleichbares.

Dein erster Gedanke, einen Standheizungslüfter zu verwenden, denke ich, ist der Beste.
Ich hab früher allerlei Lüfter-Versuche unternommen, bin aber zu keinem wirklich auf Dauer befriedigenden Ergebnis gekommen.

Viele Grüße
Kann ich den Standheizungslüfter direkt an den Verteiler hängen so dass er quasi die Motorwärme ansaugt?
Würdest du das so machen?
....Auf der ganzen Welt ist dein Hund der einzige, der dich mehr liebt als sich selbst...

...Ich wünsche mir eines Tages der Mensch zu sein, den meine Hund in mir sieht...

Benutzeravatar
WooF
Beiträge: 578
Registriert: 21.07.2008 19:06
Wohnort: Friedberg bei Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von WooF » 10.12.2008 09:33

ich schlepp schon seit fast 'm Jahr 'nen Lüfter aus einem PC-Netzteil im Kofferraum mit.
bisher hat mir aber die von der Technik vorgegebene Leistung hinreichend gelangt... ;)
(und dann wäre da noch er kleine Schlauch zwischen Lüfter und Krümmerumspülung, den ich endlich mal einsetzen könnte...
- aber wetten, 2 Wochen später muss dann das Gehäuse runter? ;))

mein Vater hat seinen Benz immer mit einem elektrischen Heizlüfter, der an einer Zeitschaltuhr (ab 5 EURo) hing, vorgewärmt...
das Verfahren lebt aber zum einen von einer Außensteckdose vor der Garage und seit er Rentner ist, hat er auch der Panik meiner Mutter nachgegeben, die immer befürchtet, er würde damit die Karre abfackeln...
wenn Du diese Panik nicht teilst und eine Kabeltrommel von Deiner Wohnung herunter auf die Straße zum Parkplatz lassen kannst (die dann tagsüber dort stehen bleiben kann) wäre das vielleicht die geeignetste Lösung.

dann gibt es auch noch Heizlüfter für 12V Bordelektrik, die man irgendwie an die A-Säule oder aufs Armaturenbrett schrauben kann.
sieht nicht schön aus, saugt Dir die Batterie ziemlich schnell leer (also Vorheizen würde ich nicht riskieren), ist aber bei laufendem Motor die wahrscheinlich effizienteste Lösung...

im Trabant waren angeblich auch kleine Katalyt-Öfen recht beliebt...
- hab nur bisher noch keinen für unter 25EURo (plus Versand) gefunden. :(
- am letzten Teilemarkt wollte der einzige Anbieter märchenhafte 50EURo, wusste aber noch nicht mal genau, was er da hatte, geschweige denn, wie's funktioniert... :roll:
außerdem weiß ich eben deshalb auch noch nicht, wie heiß das Gehäuse wird, und was Teppich bzw. Gummimatten davon halten... ;)
Trabant bedeutet Gefährt(e), nicht Ge(h)hilfe...

- "ich ruf dann mal den Pannendienst..."
- "wozu das denn?! wir ham doch schon 'ne Panne!"

von Trabantfahrern lernen, heißt fahren lernen!

Roern77
Beiträge: 233
Registriert: 26.11.2008 02:41

Beitrag von Roern77 » 10.12.2008 13:27

Servus,

also das mit dem Katalytofen ist mir zu riskant weil es ist ja trotzdem eine offene Flamme und bei der "brandhemmenden" Filz-Lederimitat-Ware ist mir das Risiko zu groß, außerdem sollen die Dinger sehr schlecht sein was Wartung, Funktion und Sicherheit anbelangt!

Wie machst du das denn mit einem PC-Lüfter im Kofferraum?
Wo kommt denn da die Wärme her?
....Auf der ganzen Welt ist dein Hund der einzige, der dich mehr liebt als sich selbst...

...Ich wünsche mir eines Tages der Mensch zu sein, den meine Hund in mir sieht...

renechen
Beiträge: 138
Registriert: 20.07.2008 19:13
Wohnort: Neuhausen/Volkenschwand

Beitrag von renechen » 10.12.2008 20:41

Servus

Diesen Lüfter den der Peter da meint hatte ich schon verbaut,der passt genau in den 100er Schlauch der von der Banane kommt rein,
aber der taut dir weg! Der hält die Hitze nicht aus. Habe ihn wieder ausbauen müssen.


Mit freundlichen Grüßen: Rene

Roern77
Beiträge: 233
Registriert: 26.11.2008 02:41

Beitrag von Roern77 » 10.12.2008 22:25

Also Leute der erste Erfolg ist zu vermelden...strike...! :D

Bin heute hergegangen und habe die beiden Kopexrohre sowie die Banane inklusive der Gummirohre mit Filzmatten und zusätzlich mit Aluminiumtape umwickelt.

Ergebnis, mein Trabbi heizt!!!

Morgen bau ich mir dann noch einen neuen Vorschalli ein, außerdem hatte ich gesehen, dass eines der Kopexrohre an einer Stelle gebrochen und somit undicht war, was durch die Dämmung jetzt unwichtig ist! ;)

Sagt mir doch der Vorbesitzer von meinem Trabanten ich wäre die "Wärmeabgabe" nicht gewohnt...mehr kann man da nicht machen...was sagt man dazu?!?!?
....Auf der ganzen Welt ist dein Hund der einzige, der dich mehr liebt als sich selbst...

...Ich wünsche mir eines Tages der Mensch zu sein, den meine Hund in mir sieht...

Benutzeravatar
WooF
Beiträge: 578
Registriert: 21.07.2008 19:06
Wohnort: Friedberg bei Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von WooF » 14.12.2008 09:08

die Heizleistung des Trabant ist ja leider drehzahlabhängig...
- also ich hab gestern meine Jacke ausziehen müssen (wenn man mal 'ne rote Ampel braucht, ist natürlich keine zugegen... :roll: ) und hab teilweise auch das Fenster einen Spalt breit geöffnet... ;)
Trabant bedeutet Gefährt(e), nicht Ge(h)hilfe...

- "ich ruf dann mal den Pannendienst..."
- "wozu das denn?! wir ham doch schon 'ne Panne!"

von Trabantfahrern lernen, heißt fahren lernen!

Roern77
Beiträge: 233
Registriert: 26.11.2008 02:41

Beitrag von Roern77 » 14.12.2008 15:48

Servus,

also ich habe gestern den Vorschalli gewechselt, und die Heizleistung ist soweit in Ordnung (12km nach hause gefahren), allerdings habe ich jetzt einen unangenehmen Geruch!

Könnte es ein, weil ich habe alle Heizungsrohre (Kopexrohre/Banane/Gummimanschetten) mit Dämmfilz und Alutape umwickelt, dass das jetzt schmort durch die Hitze???

Allerdings, hatte ich das auch schon bevor ich den Vorschalli gewechselt habe, und da war der Geruch nicht...!

Oder liegt es an dem neuen Vorschalli???
Und das verfliegt???

Auch wenn ich die Motorhaube aufmache rieche ich es!

Riecht in etwas so, als wenn Gummi schmort...auf jeden Fall als wenn etwas schmort!

Liebe Grüße

Jörn
....Auf der ganzen Welt ist dein Hund der einzige, der dich mehr liebt als sich selbst...

...Ich wünsche mir eines Tages der Mensch zu sein, den meine Hund in mir sieht...

Benutzeravatar
duesentrieb
Beiträge: 568
Registriert: 28.01.2007 17:08
Wohnort: DE 84405 Esterndorf
Kontaktdaten:

Beitrag von duesentrieb » 14.12.2008 21:52

Ein neuer Vorschalldämpfer riecht eine Weile etwas befremdlich, bedingt durch die Silberfarbe.
So lange kein Abgasaroma im Wageninneren verströmt wird, ist das zwar lästig, aber unbedenklich.
Deine Ummantelungen (da hast Du Dir scheibar viel Mühe gemacht - Respekt!), so lange diese nicht direkt mit dem Vorschalldämpfer in Berührung kommen, sollten nicht für Unbehagen sorgen.
Unmögliches wird sofort erledigt,
nur Wunder dauern länger!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste