Gurke als Leitmotiv

Hier die aktuellen Themen, die nicht die Themen Technik oder Treffen berühren
Antworten
Benutzeravatar
Freeliner
Beiträge: 172
Registriert: 28.01.2007 02:19
Wohnort: DE 84478
Kontaktdaten:

Gurke als Leitmotiv

Beitrag von Freeliner » 02.05.2020 13:14

Hallo liebe BTC'ler,

ich glaub hier ist auf Youtube ein Influenzer im Gange:

https://youtu.be/eggwB4GC8AE

Was haltet ihr vom #Gurkenprinzip ??? :roll:
Ich würde mich über ein paar Meinungen freuen.

Gruß Freeliner
Aus einem Aufsatz eines Kindes in der Schule:
Sie ritten die ganze Nacht hindurch und als der Morgen graute, merkten sie, sie hatten ihre Pferde vergessen.

Benutzeravatar
exothermic
Beiträge: 167
Registriert: 02.08.2018 08:16
Wohnort: Tegernheim

Re: Gurke als Leitmotiv

Beitrag von exothermic » 02.05.2020 17:10

Ha, Max - der Gurkenkönig.

Ich besuche seinen Kanal ab und an, um mir das eine oder andere Trabant-Thema laienhaft anzueignen (hauptsächlich jedoch, um mir den Schiss zu nehmen, irgendwas auseinanderzubauen).
Teils lustig und flapsig erklärt fühle ich mich hier und da ein bisschen weniger dumm als vorher - ob die Infos jedoch als (teil)professionelle Infos zu werten sind, wage ich mal (ohne Ahnung von der Materie zu haben) zu bezweifeln.
Dennoch schaue ich da gerne mal vorbei, muss ich zugeben.

Was mir immer wieder mal aufstößt...
Okay, er bringt alles zum laufen und das mit dem mindesten Einsatz, doch liegt hier für mich persönlich auch dir Krux. Teile, die evtl. noch zu retten wären (würde man sie rechtzeitig auswechseln und regenerieren) werden totgeritten und danach ist mit denen nichts mehr anzufangen.
Aber als ernsthaftes nachhaltiges Projekt ist seine "Gurke" ja auch nicht geplant.
Wir schreiben das Jahr 2022: Wo ein Ziel ist, da fährt auch ein Trabant hin: Regensburg -> Nordkap -> Regensburg 8)

Benutzeravatar
Freeliner
Beiträge: 172
Registriert: 28.01.2007 02:19
Wohnort: DE 84478
Kontaktdaten:

Re: Gurke als Leitmotiv

Beitrag von Freeliner » 02.05.2020 20:03

Immerhin hat er den Trabi schon mehr als 7 Jahre
und macht sogar die Lackierung selbst - das schüttelt
der sozusagen aus dem Handgelenk...
Aus einem Aufsatz eines Kindes in der Schule:
Sie ritten die ganze Nacht hindurch und als der Morgen graute, merkten sie, sie hatten ihre Pferde vergessen.

Benutzeravatar
trabidriver
Beiträge: 528
Registriert: 22.11.2008 00:56
Wohnort: DE 81539

Re: Gurke als Leitmotiv

Beitrag von trabidriver » 02.05.2020 23:09

Bei dem Trabi kann man wirklich von Gurke reden,
im Innenraum wie im Kofferraum nur Gurkensalat.
Wie der Herr so das Gescherr.

Trabidriver
Was uns Trabifahrer nicht umbringt - macht uns härter!

Benutzeravatar
Freeliner
Beiträge: 172
Registriert: 28.01.2007 02:19
Wohnort: DE 84478
Kontaktdaten:

Re: Gurke als Leitmotiv

Beitrag von Freeliner » 04.05.2020 11:19

Auf Fernstrecke einen Ersatzmotor dabeizuhaben,
das ist schon - bei den heutigen Preisen - ein echter Luxus.
Allerdings musste der Beifahrersitz dafür gar nicht unbedingt
aufs Dach, wo dieser auch noch nass wurde...
Auch mit Werkzeug ist er super ausgestattet.

Gruß Freeliner
Aus einem Aufsatz eines Kindes in der Schule:
Sie ritten die ganze Nacht hindurch und als der Morgen graute, merkten sie, sie hatten ihre Pferde vergessen.

Benutzeravatar
duesentrieb
Beiträge: 606
Registriert: 28.01.2007 17:08
Wohnort: DE 84405 Esterndorf
Kontaktdaten:

Re: Gurke als Leitmotiv

Beitrag von duesentrieb » 04.05.2020 13:47

Jedem Tierchen sein Pläsierchen...

Meiner einer Alltagspappmobil ist meist ungewaschen aber im Innenraum bin ich bestrebt um Sauberkeit und Ordnung.
Alles technische was in vorgegebenen Intervallen geschmiert und gesalbt werde sollte, wird geschmiert und gesalbt.
Die Bremserei wird regelmäßig zerlegt, gereinigt, etc. um zu keiner Zeit ein unvorhersehbares Problem zu bekommen.
Die sonstige Technik wird ebenfalls regelmäßig überprüft und funktionsfähig gehalten auf einer Weise, dass ich zu jederzeit und ohne ein schlechtes Gefühl zu haben nach Ulaanbaatar und zurück fahren könnte.
Der Zahn der Zeit, in Form von Rost, bekommt Zuwendung sobald die Stelle "reif" ist, es sich rentiert Hand anzulegen.
Undichte Stellen werden umgehend versorgt, denn ich bin kein Freund von Modergeruch und Rost verursachender Nässe im Teppich und den Filzmatten.

Aber wie gesagt, jedem Tierchen sein Pläsierchen...

Nachtrag:
Mein Werkzeug beschränkt sich auf den Wagenheber, Radmutternschlüssel und einen Schraubendreher um bei Bedarf eine unterwegs durchgebrannte Lampe ersetzen zu können.
Meine alltäglichen Unterwegs-Ersatzteile sind ein 5 l Benzinkanister, ein paar 8 A Sicherungen und eine Ersatzlampenbox.
Unmögliches wird sofort erledigt,
nur Wunder dauern länger!

Benutzeravatar
exothermic
Beiträge: 167
Registriert: 02.08.2018 08:16
Wohnort: Tegernheim

Re: Gurke als Leitmotiv

Beitrag von exothermic » 09.05.2020 15:01

Ich betrachte Max ja eher kritisch, freue mich aber dennoch dass er seine "Gurke" über die Jahre hinweg stets auf der Straße hält - und das mit Minimalaufwand. Über die Mittel der Wahl lässt sich natürlich vortrefflich streiten, aber jeder wie er es mag - man muss/darf es auch nicht zu engstirnig sehen.

Innerlich schmunzeln musste ich jedoch heute auf Arbeit, als mir kurzzeitig ein spezifisches Fachwort entfallen war und ich drauf und dran war, "Klaus" dafür einzusetzen. :mrgreen:
Auch wenn ich das ganze eher als teilinformative Komik ansehe, färbt der Kanal anscheinend doch ein wenig ab. :roll: Tauschen mag ich jedoch den Teil des Sprachgebrauchs gegen die Fähigkeit, meinen Udo am Laufen zu halten und nicht am Gewinde des Achsstumpfs zu scheitern! :oops:
Wir schreiben das Jahr 2022: Wo ein Ziel ist, da fährt auch ein Trabant hin: Regensburg -> Nordkap -> Regensburg 8)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste