LED Scheinwerfer Test / Vergleichstest

Die Schrauber Kategorie
Antworten
Benutzeravatar
duesentrieb
Beiträge: 561
Registriert: 28.01.2007 17:08
Wohnort: DE 84405 Esterndorf
Kontaktdaten:

LED Scheinwerfer Test / Vergleichstest

Beitrag von duesentrieb » 23.03.2017 11:56

Servus beinand! :)

Dem einen und anderen ist das Thema LED Scheinwerfer schon mal begegnet und es gibt sie für den Trabi passend seit ein paar Jahren mit nun stetig steigender Vielfalt und zu unterschiedlich hohen Preisen.
Aber ob sich diese Ausgabe auch wirklich lohnt, denn LED-Technik lässt sich nicht so ohne weiteres vergleichen...

Beim Stöbern im Netz bin ich auf einen interessanten Testbericht von 4x4action gestoßen:
http://www.yumpu.com/de/document/view/5 ... x4action/5
Hier werden 6 verschiedene 7" LED Scheinwerfereinsätze miteinander verglichen.
- LTPRZ 7"-LED-Frontscheinwerfer
- NOLDEN 7"-BI-LED-2. Generaton
- SIRIUS 7"-LED Motorradscheinwerfer
- J.W.SPEAKER 8700 Evolution II
- TRUCK-LITE 7"-Gen. 2
- VISION X VORTEX 7"

Die TRUCK-LITE 7"-Gen. 2 werden u. a. auch von LDM-Tuning vertrieben.
http://www.ldm-tuning.de/artikel-8132.htm
Das Clubmitglied zahlenwurm (Armin) hat diese in seinem Cabrio verbaut und ist begeistert.
Netterweise hat er mir einen geliehen. Diesen habe ich mit meinen etwas gepimpten* H4 Scheinwerfern von Bosch bzw. Hella verglichen.

*Zum besseren Verständnis:
Bei meinem Auto erfolgt die Versorgung der Scheinwerferlampen via Relais mit jeweils 5 mm² Leitungen (2 x 2,5 mm² pro Scheinwerfer) direkt vom Generator. Die von mir verwendeten H4-Lampen sind Osram Night Breaker mit 90% mehr Licht als bei einer H4-Standartlampe.
Somit habe ich im Vergleich zur Standartkonfiguration mit Ruhla Scheinwerfern und Narva H4-Lampen etwa das doppelte Licht auf der Straße.

Der TRUCK-LITE 7"-Gen. 2 kann ohne mechanische Änderungen eingebaut werden. (Wie generell jeder 7" Scheinwerfereinsatz.) Die Funktion der Scheinwerferhöhenverstellung (S / deLuxe) bleibt somit erhalten und die Einstellung des Scheinwerfers ist wie gehabt mit den Stellschrauben des Lampentopfes vorzunehmen.
Der elektrische Anschluss für Abblend- und Fernlicht erfolgt mit dem vorhandenen Stecker der Scheinwerferlampe. Einzig die Leitungen fürs Standlicht müssen mit Flachsteckern / Flachsteckhülsen adaptiert werden - Polarität beachten. Der Lampenring passt auch problemlos.

Zur Technik des TRUCK-LITE 7"-Gen. 2:
Das Standlicht wird mit zwei kleinen weißen LEDs in dem nahezu mittig verlaufenden waagerechten Steg dargestellt. Das Abblendlicht wird mit zwei LED-Chips über die obere Reflektorfläche erzeugt und das absolut frei von Streulicht. Somit gibt es keine Eigenblendung bei Regen / Nebel / Schneefall.
Das Fernlicht kommt mit einem weiteren LED-Chip, welcher den etwas kleineren unteren Reflektor versorgt und zum Abblendlicht dazu geschaltet wird. D. h., beim Fernlicht - auch bei der Lichthupe - leuchtet es oben wie unten gleichzeitig.
Die Versorgungsspannung liegt im Bereich zwischen 9 .. 30V, d. h. der Scheinwerfer leuchtet immer gleich hell, egal ob der Motor läuft oder nicht und auch der Leitungsquerschnitt (Stichwort Spannungsabfall) spielt hier keine Rolle.
Zur Leistungsaufnahme: Standlicht 4W, Abblendlicht 18W, Fernlicht 31W - bei 12V – pro Scheinwerfer versteht sich.
Das Gehäuse ist aus schwarz beschichtetem Alu mit Kühlrippen auf der Rückseite, das robust wirkende "Glas" ist aus Polycarbonat, wie bei allen modernen Scheinwerfern. (Prüfzeichen E13 – Luxemburg)

Nun zum (subjektiven) Test des TRUCK-LITE 7"-Gen. 2: (Eine Seite LED – andere Seite gepimptes H4 Licht)
Der eine LED-Scheinwerfer dominierte den anderen H4-Scheinwerfer beim Abblendlicht deutlich! Die Lichtverteilung auf der Straße ist dem H4-Scheinwerferlicht ähnlich, aber jene schmalen Kegel, so wie sie von 4x4action beschrieben werden, konnte ich nicht beobachten.
(Möglicherweise liegt es an der, im Vergleich zu Geländewagen, niedrigeren Montagehöhe der Scheinwerfer. Im Test von 4x4action hat man sich an der für Geländewagen typischen Höhe der Scheinwerfer orientiert.)
Das Fernlicht ist nicht ganz so imposant-weitreichend wie es das Abblendlicht vermuten lässt, aber auf alle Fälle besser als das H4-Fernlicht, in Verbindung mit der Ausleuchtung des Abblendlichts.

Mit den TRUCK-LITE 7"-Gen. 2 hat man im Vergleich zur Standartkonfiguration in etwa das Drei- bis Vierfache Licht bei Abblendlicht, kein störendes Streulicht und ein schönes, helles Fernlicht.
Das einzige kleine Haar in der Suppe was ich finden konnte ist, dass die Elektronik etwas zeitverzögert auf Spannungsbefehle reagiert.
Bei Licht Ein, beim Umschalten von Abblend- auf Fernlicht und umgekehrt, fällt das nicht weiter auf.
Jedoch bei der Lichthupe (Licht aus) passiert es, dass kurzes Zupfen am Lenksäulenschalter ignoriert wird. Hier sollte man sich angewöhnen bei der Lichthupe den Hebel für mindestens eine halbe Sekunde festzuhalten um sichtbare Lichtzeichen auszusenden.

Um auf den Vergleichstest von 4x4action zurück zu kommen, denn hier hat der oben beschriebene TRUCK-LITE 7"-Gen. 2 als zweit Schlechtester abgeschnitten. Wie "abartig" hell und gut muss es dann sein wenn man sich den Testsieger LTPRZ 7"-LED-Frontscheinwerfer oder den Zweitplatzierten J.W.SPEAKER 8700 Evolution II mit dem besten Abblendlicht der 6 Testkandidaten einbaut... B)


LG
Unmögliches wird sofort erledigt,
nur Wunder dauern länger!

Benutzeravatar
duesentrieb
Beiträge: 561
Registriert: 28.01.2007 17:08
Wohnort: DE 84405 Esterndorf
Kontaktdaten:

Re: LED Scheinwerfer

Beitrag von duesentrieb » 27.03.2017 22:13

Nachtrag zu dem Test von 4x4action:

Ich hab ein wenig recherchiert und die genauen Bezeichnungen der getesteten Scheinwerfer sind die Folgenden:
 
LTPRZ LTPZ- HL7(- C) https://www.seilwinden-direkt.de/mediaf ... 016-01.pdf
NOLDEN NCC® 7" Bi-LED Headlight http://en.noldengmbh.de/en/2-uncategori ... -headlight
SIRIUS NS-2241 http://www.ns-sirius.com/product-view.php?product=336
J.W.SPEAKER 8700 Evolution II http://www.jwspeaker.com/products/led-h ... 2/0550231/
TRUCK-LITE Gen. 2 / 27290C / RHT http://www.truck-lite.com/webapp/wcs/st ... reId=10001
VISION X VORTEX  XIL-7REL  oder XIL-7RELKIT Es gibt zwei Varianten neben Chrome- und Black Optik, die sich lt. Datenblatt erheblich bei der Lumen-Angabe unterscheiden. http://www.visionx-europe.com/Vortex_Se ... fRoad.html
Welcher der beiden nun getestet wurde habe ich bei 4x4action erfragt. Info erfolgt dann sogleich.
 
Vom Sirius NS-2241 scheint es einen Nachfolger NS-2243 zu geben, aber die Infos hierzu sind noch sehr spärlich.
http://www.ns-sirius.com/product-view.php?product=379
 
Wer womöglich von einem ausländischen Anbieter kaufen möchte muss beachten, dass es weltweit grundsätzlich 4 verschiedene Hauptscheinwerfersysteme gibt:
ECE RHT - Right-hand traffic = Europa - Rechtsverkehr (Nicht verwechseln mit RHD right-hand drive = Rechtslenker!)
ECE LHT - Left-hand traffic = Europa - Linksverkehr (Nicht verwechseln mit LHD left-hand drive = Linkslenker!)
DOT = für Nordamerika - USA / Kanada - Rechtsverkehr - kein E-Zeichen
Japan = Linksverkehr - kein E-Zeichen
 
In D erlaubte Scheinwerfer müssen ein sog. E-Zeichen haben (Kreis mit einer Zahl). Aber aufpassen wegen RHT / LHT, andernfalls wird der falsche Fahrbahnrand stärker ausgeleuchtet und spätestens bei der HU gibt’s dann ein Problem.

LG
Unmögliches wird sofort erledigt,
nur Wunder dauern länger!

Allgäutrabi
Beiträge: 18
Registriert: 02.11.2017 21:05
Wohnort: Sonthofen

Re: LED Scheinwerfer

Beitrag von Allgäutrabi » 02.11.2017 21:10

Hallo

Da die Scheinwerfer nicht ganz billig sind, würden mich mal ein paar original Bilder interessieren.( Abblendlicht bei Nacht)
Ist der Besitzer noch zu frieden... u.s.w.

Mfg

Benutzeravatar
duesentrieb
Beiträge: 561
Registriert: 28.01.2007 17:08
Wohnort: DE 84405 Esterndorf
Kontaktdaten:

Re: LED Scheinwerfer

Beitrag von duesentrieb » 03.11.2017 07:59

Hallo Allgäutrabi,

hier der Link zu dem Test von 4x4action als pdf: http://svs-schneider.de/084-091%20Scheinwerfer.pdf
Da gibt es Bilder (wie im ersten Beitrag auch verlinkt).

Den Testsieger gibt es hier, das Paar für knapp 600€: http://www.gwtec.de/news/ltprtz-led-scheinwerfer/

Anbei noch eine kleine Datei mit Daten und Infos.

LG

Nachtrag:
Leider habe ich bis heute keine Antwort von 4x4action bekommen auf meine Nachfrage welcher VISION X VORTEX nun getestet wurde. Ich vermute bei der Endung ...KIT handelt es sich um die Angaben für zwei Scheinwerfer im Simultanbetrieb.
Dateianhänge
LED-Scheinwerfer.zip
(120.72 KiB) 210-mal heruntergeladen
Unmögliches wird sofort erledigt,
nur Wunder dauern länger!

Allgäutrabi
Beiträge: 18
Registriert: 02.11.2017 21:05
Wohnort: Sonthofen

Re: LED Scheinwerfer Test / Vergleichstest

Beitrag von Allgäutrabi » 10.11.2017 18:50

Mir geht es um den TRUCK-LITE 7”-GEN. 2.
Wenn der im Trabant auch so komisches Licht macht, dann lasse ich lieber die Originalen drin. Ich habe es so verstanden als hätte die schon jemand verbaut von euch.

Benutzeravatar
zahlenwurm
Beiträge: 36
Registriert: 01.10.2014 19:41

Re: LED Scheinwerfer Test / Vergleichstest

Beitrag von zahlenwurm » 11.11.2017 12:16

Hallo Allgäutrabi,

ich habe die Schweinwerfer verbaut und bin damit sehr zufrieden.

Ich kann dir anbieten, dass du dir das Licht im Original anschaust, dazu müsstes du allerdings zu mir kommen,
da mein Trabi nur bis zum 31.10. zugelassen ist.

LG

Allgäutrabi
Beiträge: 18
Registriert: 02.11.2017 21:05
Wohnort: Sonthofen

Re: LED Scheinwerfer Test / Vergleichstest

Beitrag von Allgäutrabi » 11.11.2017 20:47

Danke für das Angebot. Du kannst mir aber auch ein paar Bilder schicken. Wird ja zum Glück früh dunkel. :D

sil5101
Beiträge: 31
Registriert: 27.07.2010 20:40
Wohnort: Erfurt

Re: LED Scheinwerfer Test / Vergleichstest

Beitrag von sil5101 » 25.11.2017 21:57

Vielen Dank für den eigenen Testbericht!

Da werde ich mir auch die Truck lite Schweinwerfer einbauen, auch wenn leider nicht FER draufsteht, sind
diese wohl auch am stilechtsten.

sil5101
Beiträge: 31
Registriert: 27.07.2010 20:40
Wohnort: Erfurt

Re: LED Scheinwerfer Test / Vergleichstest

Beitrag von sil5101 » 26.11.2017 15:56

Ich habe mal zwecks mini Sammelbestellung angefragt. Vielleicht klappt es mit 400 Euro je paar, falls noch einer Interesse hat...

sil5101
Beiträge: 31
Registriert: 27.07.2010 20:40
Wohnort: Erfurt

Re: LED Scheinwerfer Test / Vergleichstest

Beitrag von sil5101 » 26.11.2017 17:09

Der Verkäufer hat 400 je Paar akzeptiert, da kann ich gelegentlich gerne welche mitbestellen.
Für den alten 353 Wartburg Hinterkühler gibt’s eckige Schweinwerfer, die dort auch relativ gut passen dürften.
Für den 1.3 sind diese leider knapp zwei Zentimeter zu klein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast